Eis mit Safran aus Afghanistan

Zutaten für etwa 12 Kugeln Eis:
1/2 TL Safranfäden / gemahlener Safran
1 Prise Zucker
2 EL Milch
300 ml Milch
200 ml Sahne
120 g Zucker
1 EL Honig
2 Eigelbe
1 Prise Salz

Zubereitung:
Den Backofen auf 50°C vorheizen. Den Safran in einen ofenfesten Mörser geben und für ca drei bis fünf Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen. Anschließend zu den warmen Safranfäden etwas Zucker beimengen und mit dem Stößel zermahlen.

Zwei EL Milch hinzugeben. Das Gemisch für 15 Minuten ruhen lassen. Die restliche Milch erwärmen. Nicht kochen! Kurz vor dem Siedepunkt das Safrangemisch in die Milch geben. Jetzt kurz aufkochen lassen. Dann den Topf beiseite stellen.

Jetzt die Eigelbe zusammen mit dem Zucker mit einem Mixer aufschlagen. Solange mixen, bis eine cremige, hellgelbe Masse entstanden ist. Der Zucker löst sich fast vollständig auf. Dieses Gemisch mit Hilfe des Mixers langsam unter die Milch mischen.

Das Milch Eigemisch im Topf auf dem Herd auf ganz niedriger Flamme mit einem Schneebesen zu einer dicklichen Masse aufschlagen. Wichtig ist, dass die Masse auf keinem Fall kocht! Nach ca 10−15 Minuten hat man nun eine schöne dickliche und cremige Masse.

Jetzt erst den Honig, die Sahne und das Salz unterrühren. Das Gemisch abkühlen lassen und anschließend in die Eismaschine geben. Man kann diese Masse hervorragend mit anderen Zutaten noch erweitern. Besonders Vanille, Pistazie, Schokostückchen und Mandelsplitter sind dafürgeeignet. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.