Zutaten:

  • 4 Esslöffel leichte Sojasauce
  • 2 Trauben Frühlingszwiebeln
  • 1 Pfund oberes rundes Steak
  • 3 Esslöffel Maisstärke
  • Eine Prise afghanisches Safranpulver
  • 2 mittelgroße rote Paprika, in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • 1 1/2 Tasse Rinderbrühe
  • 2 Esslöffel Reisweinessig
  • 1/2 TL. zerkleinerte rote Pfefferflocken

Zubereitung:

  1. Das afghanische Safranpulver und das heiße Wasser in einer kleinen Schüssel vermischen und zum Aufgießen beiseite stellen.
  2. Frühlingszwiebeln gründlich waschen. Wurzelenden und Zwiebelspitzen entfernen; in 2-Zoll-Stücke schneiden. Legen Sie die Stücke in eine große Schüssel.
  3. Das Steak quer durch das Korn in dünne Scheiben schneiden und zu den Frühlingszwiebeln in der Schüssel geben. Mit 2 EL bestreuen. Maisstärke und Sojasauce, zum Überziehen werfen.
  4. Rindfleischmischung und rote Paprika in 2 Chargen in heißem Pflanzenöl und, falls gewünscht, Sesamöl in einer großen Antihaft-Pfanne bei mittlerer Hitze 3 Minuten lang oder bis das Rindfleisch fertig ist und die Paprika knusprig ist, anbraten. zärtlich. Rinderbrühe, Essig, Paprikaflocken und die restlichen 1 EL verquirlen. Maisstärke. Zur Rindfleischmischung in der Pfanne, zur Safranmischung geben und zum Kochen bringen. 1 Minute kochen lassen oder bis sie eingedickt sind. Nach Belieben mit Erdnüssen belegen.
  5. Hähnchenbrust mit 2 Pfund (0,91 kg) Haut und Knochen kann ersetzt werden.

 

(ACHTUNG: Unser afghanische Safran, ist deutlich intensiver als der andere, Sie benötigen also weniger als bei anderen Sorten)

Wir danken Lisa für die Zusendung des Rezeptes!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.